Hündchen lünchen in München …

… mit Sarah Hakenberg ist in. Tauben vergiften im Park mit Georg Kreisler ist out.  Das bestätigte sich gestern in der Augsburger Kresslesmühle, wo sich Sarah Hakenberg im Rahmen ihres aktuellen Programms “Der Fleischhauerball” selbst zu diesem Liedchen am Klavier begleitete und viel Applaus erntete.

Was sonst noch so in ist in München, verrät uns Sarah Hakenberg in ihrem neuen “Heimatbuch München“.

Ihren nächsten Auftritt  in der Augsburger Kresslesmühle hat sie leider erst in fast einem Jahr am 13. November 2013.

Advent! Advent!

Auch dieses Jahr findet Weihnachten wieder am 24. Dezember statt.

Damit das keiner vergißt, gibt’s Adventskalender. Hier mal zwei kalorien- und kostenlose Varianten:

Einmal für Mathe- und einmal für Medienfans.

Mal wieder Kresslesmühle

Bin gespannt. Ottfried Fischer heute abend und Sarah Hakenberg am 14. Dezember. Dafür habe ich mir schon mal Karten besorgt. Und damit war mein “Spasspass” von der Kresslesmühle, den ich jedesmal, wenn ich Tickets kaufe stempeln lasse,  gefüllt und es gab einen Gutschein über 15 Euro. Den würde ich gern für Martina Schwarzmanns Programm “Wer Glück hat kommt” am 14. Februar verwenden. Aber dafür gibt es erst am Mitte Dezember Karten.

Tja, und abgesehen von diesen Kabarettisten, auf die ich mich freue, bin ich schließlich gespannt auf die neue Leitung der Kresslesmühle im nächsten Jahr: Gabriele Spiller, die dann den seit über 30 Jahren wirkenden Hansi Ruile ablösen soll.

Akzente im Stadtbild: Da geht’s lang

Baustelle am Augsburger Königsplatz. Immer wieder werden Haltestellen verlegt. Übersichtstafeln geben Auskunft. Aber wo genau ist denn nun die neue Haltestelle R, wo der Bus B3  hält, den ich nehmen will? Der sonst hilfreiche Info-Container am Kö ist um diese Zeit am Abend nicht mehr besetzt.

Rettung kommt von unten. Schlauerweise haben die Verkehrsbetriebe Fußstapfen auf das Pflaster aufgeklebt, die mich führen. Tatsächlich brauche ich ihnen nur zu folgen, und schon bin ich da. Mal eine echt gute, hilfreiche Idee!

Sa., 17.11.2012 Tag d. offenen Tür beim Augsburger Computer-Forum

Diesen Samstag, den 17. November 2012, päsentiert sich das Augsburger Computer-Forum (kurz ACF) im Rahmen eines Tags der Offenen Tür von 10 bis 17 Uhr in seinen Vereinsräumen in der Frölichstraße 6.

25 Jahre wird dieser Augsburger Computer-Verein nächstes Jahr. Am Samstag bietet sich Gelegenheit, einen Blick darauf zu werfen, womit sich seine Arbeitsgruppen zur Zeit beschäftigen.  Beispielsweise die MikroController-Projektgruppe mit ihrem Selbstbau-Quadcopter: Funkfernsteuerung, Bluetooth zum Smartphone, div. Sensoren & GPS, Tragkraft: ca. 1 kg;  ihrem via K-Modul gesteuerten und geregelten ACF-Riesenrad und allem möglichen was sonst noch mit Grundlagen der Elektronik, Löten und Schaltungen zu tun hat. Dann wäre da auch noch die Spielegruppe mit einem Selbstbau-Rennsimulator, High-End Spiele-PCs und Motorsteuerung mit Arduino, die Videogruppe, die sich mit Videobearbeitung am PC beschäftigt, die GPS-Arbeitsgruppe widmet sich Geocaching und dem OpenStreetMap-Projekt zur Schaffung freien Landkarten- und Stadtplanmaterials. Weitere gegenwärtige Projekte des ACF sind die Programmierung von Apps für iPhone & iPad und ein System zur automatischen Steuerung des Zugangs zu den Vereinsräumen mittels RF-Card Technik. Und natürlich können Mitglieder jederzeit neue Ideen einbringen. Es ist also für ein breites Spektrum an Interessen etwas dabei. Grundlagenwissen rund um Computertechnik und ihre Anwendungsgebiete vermitteln die regelmäßig angeboten Schulungen des Vereins.

Tod …

… so, ganz novemberlich,  das heutige Thema des Philosophischen Cafés Augsburg-Schwaben  PCAS).

Der für alle offene philosophische Gesprächskreis trifft sich heute, Freitag, den 9. November 2012 um 19.30 Uhr so wie normalerweise jeden 2. Freitag eines Monats im Ristorante Passione in der Bahnhofstraße 21 in Augsburg.

Zur Einstimmung einige Zitate zumThema:

“Der Tod begleitet das Leben wie der Schatten das Licht.”(Rafik Schami, Der ehrliche Lügner, 1992)

“Behutsam schließt man die Augen der Toten; ebenso behutsam muss man den Lebenden die Augen öffnen.” (Jean Cocteau, Hahn und Harlekin, 1918)

Zu unserer Natur gehört die Bewegung, die vollkommene Ruhe ist der Tod.” (Blaise Pascal, Pensées, 1654)

 

 

Augsburger Grandhotel ist im Finale des Preises “Miteinander”

Das Augsburger Grandhotel – eine von Augsburger Künstlern und Aktivisten initiierte “soziale Skulptur” mit konkretem Nutzen für die Menschen ist im Finale des Preises “Miteinander” des Bayerischen Rundfunks.

Abgestimmt werden kann ab Montag, 05.11. HIER und ab Mittwoch zusätzlich per Telefon.
Weitere Infos gibt es unter br.de/miteinander.

Die Preisverleihung am 09.11. zeigt die Abendschau ab 18.00 Uhr, Bayern 2 berichtet ab 18.30 Uhr.

via Website des Grandhotels

Jetzt kommt’s noch dicker!

Mir schienen schon die paar Schneeflocken gestern arg verfrüht. Aber heute früh habe ich meinen Augen nicht getraut. Das sieht ja aus draußen wie Weihnachten!

Schnee im Oktober!

Ist das nicht ein bisserl arg früh?! Hatten wir das schon mal in Augsburg? Schnee im Oktober? Ich kann mich nicht erinnern. Auf der Straße bleibt das Weiß ja zum Glück noch nicht liegen, aber auf den (Auto-)Dächern, Bäumen etc. schon! Höchste Zeit, die letzten Quitten reinzuholen. Schauen wie Christbaumkugeln aus, an dem weiß angestaubten Baum.

WebSlam noch bis 26.10.2012

ARTE veranstaltet zum elften Mal den ARTE WebSlam, bei dem junge Poeten statt auf einer Bühne im Netz gegeneinander antreten. 15 Poetry Slam Veranstalter haben  einen Teilnehmer ins Rennen geschickt. Noch bis zum 26. Oktober kann man die Beiträge online ansehen und darüber abstimmen. Der Sieger erhält einen der begehrten Startplätze bei den 16. Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften vom 13. – 17. November 2012 in Mannheim und Heidelberg.

via: E-THIEME