Monthly Archive for April, 2007

Sommerpause

Naja, nicht ganz und nicht die ganze Blogsburg, sondern nur meine Wenigkeit. Eigentlich ist es auch keine Sommerpause, sondern eher eine betriebsbedingte Pause – Studium, Praktikum, Arbeit, und so’n Zeug halt. Deshalb werde ich die (fast) tägliche Berichterstattung aus der Burgsphäre vorübergehend einstellen und folglich etwas seltener hier meinen Senf loswerden …

Blutspende

Eine kleine, aber feine Erneuerung in der Sidebar:

blutspende.JPG

Webschau: sparrenblog.de

sparrenblog – Ein Blog für die Stadt, wo nicht gibt“, womit Bielefeld gemeint ist. Blödsinn! Bielefeld gibt’s! Ich war doch schon dort. ;)

Querblick: Augsburg aus der Luft

Die gibt’s auf Augsburg aus der Luft – Bahnfotos – Bahnsinn – der ganz normale Pendler Wahnsinn

Am Wochenende bin ich mal wieder mit dem Ballon genau über die Augsburger Innenstadt gefahren. Das kommt nicht allzu oft vor, da wir kaum Nord- oder Südwind haben, den ich von meinem Startplatz in Inningen benötigen würde.

Sex oder Crime?

Vorsicht, jetzt wird’s schlüpfrig:

Was musste ich da heute beim Durchblättern und flüchtig Drüberschauen im Lokalteil der AZ lesen? “Frau nahm Polizisten auf Motorhaube”… “es waren filmreife Szenen”… und das auch noch mitten im November??? Heißer Sex im kalten Novembernebel auf der urgemütlichen, vielleicht noch körperwarmen Vorderfront eines Autos – besondere Würze bekommt das sinnliche Erlebnis durch den laufenden Motor, romantisch wird’s, wenn die Scheinwerfer eingeschaltet sind – oder vielleicht gleich Liebe im Zündkerzenschein???

Genauer lesen lohnt sich also – denn die Geschichte war dann doch ganz anders – hier könnt Ihr nachlesen.

Webschau: bnlog.de

Heute in der Webschau: Das (und nicht etwa der) Bonn-Blog. Motto: “Bonn rockt. Sowieso.” Hm, naja, kann ich nicht bestätigen. Hat auf mich bei meinen letzten Besuchen einen eher ruhigen Eindruck gemacht, aber Eindrücke können ja täuschen und zugegeben, ich war auch nicht auf Party aus.

Zurück zum Bonn-Blog: neben Blogbeiträgen – war ja zu erwarten – bietet das Blog folgendes:

Das Rheinische Grundgesetz:

  • §1 Et es, wie et es!
  • §2 Et kütt, wie et kütt!
  • §3 Et hätt noch emmer joot jejange!
  • §4 Wat fott es, es fott!
  • §5 Et bliev nix, wie et wor!
  • §6 Kenne mer nit, bruuche mer nit, fott domett!
  • §7 Wat wellste maache?
  • §8 Maach et joot, äwwer nit ze off!
  • §9 Wat soll dä Quatsch?
  • §10 Drinkste eene met?
  • §11 Do laachste dich kapott!

Lustig, lustig. Ernsthafter geht’s im Bönnsch for Beginner zu – einem Wörterbuch.

Die Blogsburg gratuliert …

… der Annette zum Geburtstag! Alles, alles Gute und einen schönen Purzeltag wünschen Dir der Blogszwerg, die Jutta und der Martin!

Webschau: hamburg blog

Noch so ein germanblog, der hamburg blog, allerdings mit weitaus mehr Autoren. Mehr habe ich auch gar nicht zu sagen. Einfach mal selbst reinschauen!

Schräge Ansichten: Dult vorbei – bis zum nächsten Mal

dult2

Webschau: bremenblog

Sagt man “Augsburg”, hört man “Puppenkiste”. Sagt man “Bremen”, hört man “Stadtmusikanten”. Aber so wie Augsburg mehr als die Puppenkiste, so ist Bremen “mehr als nur Stadtmusikanten”, das behauptet zumindest der bremenblog. Der bremenblog steht unter der Haube von Germanblogs, einem professionellen Blog-Hoster und Vermarkter. Möchte man da mitschreiben, muss man sich bewerben. Vom Werbekuchen bekommt man wahrscheinlich aber nix ab.

Aber Bloggen ist ja auch Ehrensache und so bloggt der Klaus Bötig, von Beruf Reisejournalist und -autor, fleißig über Bremen, wenn er denn mal da ist, denn als Reiseautor muss man eben viel reisen:

5-6 Monate pro Jahr auf Achse, jede Nacht in einem anderen Ort.

Na denn, gute Reise und Happy Blogging!